Kontakt
Kümpel GmbH Heizung Lüftung Sanitär Gelsenkirchen

Abluft-Wärme­pumpen der F7-Serie ab sofort förder­fähig

In Neubauten sind Wärme­pumpen mittler­weile Stan­dard. NIBE ist als große Marke in dieser An­wen­dung mit einem brei­ten Pro­dukt­pro­gramm seit Jahr­zehnten ver­treten. NIBE Wärme­pum­pen sind an­er­kannt, markt­füh­rend und fin­den täg­lich neue zu­frie­de­ne Kun­den.

Mit der NIBE F7-Serie hat NIBE diesen An­spruch in der bis­her kom­pak­tes­ten Form spe­ziell für neue Effi­zienz­häu­ser um­ge­setzt. Be­reits mit dem Effi­zienz­haus EH 55 EE de­fi­nie­ren die ak­tu­ellen ge­setz­lichen Rah­men­be­din­gun­gen eine Effi­zienz­haus­klasse, die auch zu­künf­tige An­for­derun­gen sicher er­füllt.

Effizienzhäuser be­nö­ti­gen im Ver­gleich zu Stan­dard­aus­füh­run­gen deut­lich we­ni­ger Ener­gie. Sie sind weit­gehend luft­dicht und be­nö­tigen eine Wohn­raum­lüf­tung. Ge­nau für diese Be­dürf­nisse sind die Ab­luft-Wär­me­pum­pen der NIBE F7-Serie ge­baut. Sie wer­den im Haus auf­gestellt. Außer­halb des Hauses gibt es keine wei­teren Installa­tions­ar­beiten.

Eine Abluft-Wärme­pumpe der F7-Serie kom­bi­niert die Eigen­schaf­ten einer Luft-/Wasser-Wär­me­pum­pe mit de­nen eines Lüf­tungs­gerä­tes. Dank Leis­tungs­re­ge­lung kann sie für Wohn­flächen von 75–200 m² ein­ge­setzt wer­den.

Abluft-Wärme­pumpen der NIBE F7-Serie sind in allen KfW-Effi­zienz­häusern ein­setz­bar und werden da­rüber hi­naus auch noch attrak­tiv ge­för­dert.

NIBE Abluft-Wärmepumpe
Bild: Nibe

Seit Juli dieses Jahres vergibt die KfW beson­ders attrak­tive För­der­gelder für Effi­zienz­häuser. Die bekann­ten Effi­zienz­haus­klassen wurden um die EE-Pakete er­wei­tert. Der Wärme­bedarf in diesen Gebäu­den muss zu min­destens 55 % aus er­neuer­baren Ener­gien - bei­spiels­weise mit einer NIBE-Ab­luft-Wär­me­pumpe der F7-Serie, die im Neu­bau in allen KfW-Effi­zienz­haus­klassen ein­setz­bar und för­der­fähig ist - ge­deckt wer­den.

Inno­vative Raum­wunder

Effizienzhäuser benö­tigen im Ver­gleich zu Häu­sern der Stan­dard­norm deut­lich weniger Ener­gie. Sie sind weit­gehend luft­dicht aus­ge­führt und be­nö­tigen eine Wohn­raum­lüf­tung. An dieser Stelle be­wei­sen spe­ziell hier­für ent­wickelte Ab­luft-Wärme­pum­pen der F7-Serie von NIBE ihr Kön­nen. Tech­nisch und wirt­schaft­lich per­fekt auf die An­for­derun­gen mo­derner Effi­zienz­häuser ab­gestimmt, be­geis­tern sie an­spruchs­volle Haus­besitzer durch ein­fache Bedie­nung, behag­liche Wärme und inte­grierte Woh­nungs­lüftung.

Merkmale

  • Innen aufgestellte Wärme­pumpe
  • Geeignet für Ein- und Mehr­familien­häuser
  • Heizung, Brauch­wasser, Lüf­tung und Wärme­quelle integriert
  • Förderfähig in allen Effizienz­haus­klassen
  • Kompakte Installation, gerin­ger Platz­bedarf, keine Außen­einheit
  • Optimal für die Kombi­nation mit PV

Die Wärmequelle ist dabei bereits inbe­griffen, denn Abluft-Wärme­pum­pen nutzen so­wohl die in der Frisch­luft vorhan­dene Ener­gie als auch die Ab­wärme des Haus­halts und seiner Bewoh­ner. Die angesaugte Raum­luft wird in der Wärme­pumpe auf bis zu -15 °C ab­gekühlt und liefert damit genug Ener­gie für Hei­zung und Brauch­wasser.

Auch im Falle begrenzter Auf­stell­fläche sind die Alles­könner eine richtige Wahl. So bean­spruchen sie mit ihren Maßen 60 x 60 cm im Inneren nicht mehr Platz als ein Kühl­schrank und außer­halb keine weitere Außen­ein­heit oder Ins­talla­tions­arbeiten. Ebenso wenig Schall oder Erd­bohrungen.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG